• Kunde: Schott AG / Grünenplan 2017 / Foto: Nils Hendrik Mueller

    SCHOTT AG: biegsam wie Glas

    Dass die Herstellung von Glas irgendwie mit Sand zusammen hängt war uns klar. Arbeitsschritte, Präzision, Vielfalt und Biegsamkeit des fertigen Produkts haben uns schlicht verblüfft. Kunde: Schott AG / Produktion: Michael Müller /Assistenz: Felix Albertin / Bildbearbeitung: Silke Sauritz

  • Gerhard Schröder, Bundeskanzler a.d. / Kunde: Wirtschaftswoche / Hannover 2016 / Foto: Nils Hendrik Mueller

    Wirtschaftswoche: Herr Schröder, wie wird 2017?

    „Herr Schröder, wie wird 2017“, lautete die Frage der Wirtschaftswoche an den ehemaligen Bundeskanzler. Kurzzusammenfassung: Ereignisreich und politisch sowie wirtschaftlich sehr interessant. Kunde: Wirtschaftswoche / Bildbearbeitung: Silke Sauritz

  • Kunde: Henkel / Schweiz 2015 / Foto: Nils Hendrik Mueller

    Henkel AG: Kein Buch ohne Klebstoff

    Dass in unserem Umfeld mehr geklebt ist, als wir uns vorstellen können, ist kein Geheimnis. Das tatsächliche Geheimnis liegt in der Antwort auf die Frage, wie man mehrere 1000 Printprodukte in der Stunde klebt. Neben maschineller Hochtechnologie spielt der Klebstoff die entscheidende Rolle. Eigenschaften, Temperatur und Auftrag müssen zu 100% auf das Material abgestimmt sein. Kolbus […]

  • Kunde: Autostadt / Architekturbüro: Werner Sobek Design / Wolfsburg 2015 / Foto: Nils Hendrik Mueller

    Autostadt: Lichtdecke im Kundencenter von Werner Sobek

    Raumwirkung verändert sich durch jeden Eingriff. Die Decke eines Raumes zu verändern, ist ein möglicher Eingriff. Und wenn sich die Fläche auf 4900  m² summiert, kann die Veränderung bemerkenswerte Auswirkungen haben. Kunde: Autostadt GmbH u. Werner Sobek Design /  Artdirektion: Alen Masic ( Werner Sobek Design ) / Bildbearbeitung: Silke Sauritz / Assistenz: Felix Albertin  

  • Flavio Manzoni / Vice President Design Ferrari / Medium: Ramp Magazin / Monaco 2015 / Foto: Nils Hendrik Mueller

    Ferrari: die Formen des Flavio Manzoni

    Ich habe in meinem Leben ein einziges Autoplakat an der Wand gehabt. Mitte der 80iger. Es war ein knallroter Ferrari Testarossa. 30 Jahre später zeichnet mir Ferrari-Designer Flavio Manzoni ein zweites Bild, dieses mal vom Ferrari California T, signiert es, drückt es mir in die Hand und bedankt sich für das Shooting… das beschämt mich ein […]

  • Kunde: RST / Agentur: FourMoments / Thale 2014 / Foto: Nils Hendrik Mueller

    RST: Recycling & Sanierung

    Zwei Tage, unzählige Einstellungen. Portraits, Themenbilde, Details… aber eine Location hat es mir im Nachhinein besonders angetan. Überdimensional groß, spannendes Licht, ein wenig Patina und eine Hand voll echter Kerle… Kunde: RST / Agentur: Four Moments / ArtDirektion: Michel Köppe / HaareMakeup: Sophie Kossek

  • kunde: die glaeserne manufaktur / agentur: gingco.net / dresden 2012 / fotograf: nils hendrik mueller

    die gläserne manufaktur: angeseilt im fahrzeugturm

    …im festen gurt hängen, bis an die kante robben, alle höhenangst vergessen für ein bild. es hat schon was von einer kleinen traumerfüllung, wenn man sich im fahrzeugtum frei bewegen darf. faszinierend… und das den ganzen tag lang.   medium: skriptmanufaktura / kunde: die glaeserne manufaktur / agentur: gingco.net / art direction: sandra buchholz / bildbearbeitung: […]

  • felix magath / kunde: handelsblatt / wolfsburg 2011 / foto: nils hendrik mueller

    Handelsblatt: Aktien in Wolfsburg

    …1000 interviews, 1000 fotografen, 1000 bilder. ich muss zugeben, dass ich von felix magath nicht mehr wußte als das, was durch den pressewald geistert. und was da geistert, beschäftigt sich fast ausschließlich mit dem thema fußball und vfl wolfsburg. das interviewthema des handelsblattes war ein anderes. finanzen. ein interessanter moment, wenn jemand der 1000 fragen […]

Blog

kunde: mercedesmagazin / agentur: premium ltd. / granada 2006 / foto: nils hendrik mueller

Mercedesmagazin: ..wenn du einen wunsch hättest.

ein stausee ist eine feine sache, eine staumauer auch. besonders, wenn die dem wasser abgewandte seite selbiger zum einen komplett betoniert ist. und zum anderen zur absolut freien verfügung steht. während ich mich mit meinen bildern beschäftige steht plötzlich peter groschupf, chef des mercedesmagazins neben mir. „wenn du dir jetzt was wünschen dürftest, was wäre […]

kunde: gourmedia ag / zürich 2006 / foto: nils hendrik müller

Zürich geht aus: das letzte Portrait…

es ist ein schönes gefühl, wenn sich ein größeres projekt dem ende zuneigt. wenn das projekt mehr als 200 seiten und demenstprechend bilder umfasst, ist es fast eine erleichterung. mein letzter termin sollte ein portrait sein. im plan von wolfram meister stand lapidar: portrait vom wirt im la cote. als ich durch die tür komme, […]

kunde: agentur töpfer / agentur: heringson / düsseldorf 2006 / foto: nils hendrik mueller

Beton und Stoff

loftcharacter, metall, beton und dezente dekoration… wenn überhaupt. drei ausstellungsetagen, zwei büros und ein angemessener empfangsbereich. ich wäre gerne eingezogen.   kunde: agentur töpfer / agentur: heringson brand office / design: delia fricke

thomas reiter / kunde playboy / bonn 2006 / foto: nils hendrik müller

Playboy: zum Mond und zurück

nachdem ich mit mario vigl unter einsatz meines lebens vor ein paar jahren ein zweitägiges astronautentraining absolviert habe, war dieser termin vergleichsweise harmlos. aber das, was uns jahre vorher gefehlt hat, stand plötzlich vor mir. ein echter astronaut. thomas reiter im trainingszentrum der esa in bonn. es hat mich und meine kindheitserinnerungen beruhigt, dass es […]

kunde: schlütersche verlagsgesellschaft / bielefeld 2006 / foto: nils hendrik mueller

Schlütersche Verlagsgesellschaft: 8 gänge… pro tag

es gehen gerüchte um, dass sich foodfotografie ausnahmslos jenseits der essbarkeit bewegt. wir haben das gegenteil erlebt. während andreas büscher die küche bespielte, bekamen wir in einer atemberaubenden regelmäßigkeit frische gerichte auf den tisch. jedes so angerichtet, dass es auch ein normalmensch nachkochen kann. das ergebnis: über 100 gerichte in 10 tagen… und wir haben […]

kunde: deutsche bkk / wolfsburg 2006 / foto: nils hendrik mueller

Deutsche BKK: Architektur in Wolfsburg

wenn man bei grauem wetter in eine graue stadt mit einem grauen ruf einfährt, ist das unter umständen ernüchternd.  in wolfsburg war das anders. denn immerhin steht und fällt das ganze mit den personen mit denen man zutun hat. ein sehr angenehmer tag… wir mußten ja nicht vor die tür kunde: deutsche bkk / leitung: […]

rive gauche / kunde: gourmedia ag / zürich 2006 / foto: nils hendrik mueller

Gourmedia AG: Rive Gauche für die Topliste

es gibt viele gute und sehr gute adressen in zürich. das baur au lac gehört als hotel ebenso dazu, wie das dazugehörige restaurant rive gauche. kein grund es auch in die toplisten des zürich geht aus zu schaffen. hier gelten andere regeln. …das rive gauche hat es trotzdem geschafft. kunde: gourmedia ag / verantwortlich: ralph […]

udo jürgens / kunde: schimmel piano / braunschweig 2006 / foto: nils hendrik mueller

Schimmel Pianos: ganz in schwarz

ich bin mit udo jürgens aufgewachsen.  zugegeben, eher unfreiwillig aber irgendwie war er immer um mich. ich hatte nicht damit gerechnet, ihm je persönlich über den weg zu laufen, warum auch. schließlich habe ich mich nicht aktiv bemüht. zu unrecht. ein spannender mann mit einer  interessanten ausstrahlung. ein mann, der selbst dann noch stil ausstrahlen […]

walter de silva / audimagazin / ingolstadt 2006 / foto: nils hendrik mueller

Audimagazin: ich würde Schuhe entwerfen

sympathisch, angenehm, professionell. ich weiß nicht mehr wie ich mir den chefdesigner von audi vorgestellt habe, als ich im designzentrum in ingolstadt auf ihn gewartet habe. ich habe mich lediglich gefragt, was man einen designer fragt, dem ständig fragen gestellt werden. die professionellen fragesteller, mit denen ich für das portrait nach ingolstadt gereist bin, waren […]

audimagazin / mailand 2005 / foto: nils hendrik mueller

Audimagazin: Designhochburg in Mailand

  mailand ist in italien und trotzdem kalt. mit ein wenig nachdenken, hätten wir da auch von alleine drauf kommen können. gerade im dezember. glücklicherweise ist die designschmiede scuola politecnica di design zwar reduziert eingerichtet aber ausreichend geheizt. marco bonetto zu begleiten, ein designerlebnis, eine führung durch das design von morgen… ich werde wohl mein […]