kunde: mercedesmagazin / stuttgart 2007 / foto: nils hendrik mueller

Mercedesmagazin: unsichtbare Geschwindigkeit

kunde: mercedesmagazin / stuttgart 2007 / foto: nils hendrik mueller

kunde: mercedesmagazin / stuttgart 2007 / foto: nils hendrik mueller

das sagt sich immer so lapidar: “ der autohersteller hat die effizienz und das strömungsverhalten im windkanal getestet“. ich habe mir über solche sätze auch nie gedanken gemacht. bis heute. wie kommt eigentlich der wind in diesen kanal. der propeller hat mich dann doch ein wenig überrascht. der kanal ist eigentlich ein kreis. langsam wird es windiger, der propellerraum ist jetzt schon sperrgebiet. auf deinem weg zurück zum propeller passiert der genau dosierte luftzug einen raum. in diesem raum steht das fahrzeug. das skurile daran ist, dass es eine linie auf dem boden gibt. man sieht nichts, man hört nur den propeller, so lange man hinter der linie steht. wenn man auch nur die hand über die linie ausstreckt, wird sie von orkanartigen winden erfasst, als wenn man auf der autobahn die hand aus dem fenster hält. und dann kommt der rauch, um die strömung an der karosserie zu zeigen. fantastisch

 

kunde: mercedesmagazin / agentur: premiumcom ltd / chefredaktion: peter groschupf / assistenz: tina glaser

Comments are closed.